• ✔ Unser Ladenlokal ist ab Montag, 27.04. wieder geöffnet!    ✔ Nutzen Sie auch unseren Online Shop.    ✔ Versandkostenfrei ab 35 €    ✔ Support: +49 (0) 911 9746690

Alec Bradley Post Embargo Lancero  – Alec Bradley  – Post Embargo  – Lancero  – 41  – 19,05  – Honduras, Nicaragua  – Honduras, Nicaragua  – Honduras  – mittel - kräftig  – Erde, Kaffee, Kakao, Nuss, Süße

Alec Bradley Post Embargo Lancero

ab 8,50 € *
Inhalt: 1 Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Gebinde

Bitte wählen Sie eine Variante
  • SW10916
Die Alec Bradley Post Embargo ist nun auch endlich als Lancero erhältlich. Der Name Post Embargo fällt sicherlich aus dem Rahmen und ist durchaus etwas erklärungsbedürftig. Alan Rubin, der Gründer und Inhaber der Marke Alec Bradley, hatte die... mehr
Produkt Beschreibung

Die Alec Bradley Post Embargo ist nun auch endlich als Lancero erhältlich. Der Name Post Embargo fällt sicherlich aus dem Rahmen und ist durchaus etwas erklärungsbedürftig. Alan Rubin, der Gründer und Inhaber der Marke Alec Bradley, hatte die Idee auf einer seiner Reisen durch Europa auf der er immer wieder mit der Unterscheidung zwischen kubanischen und nichtkubanischen Zigarren konfrontiert wurde. Mit der Post Embargo - Serie möchte Alan ein Zeichen setzen und damit quasi die Zeit nach dem Fall des US - amerikanischen Embargos einläuten. Ihm geht es darum, dass Zigarren nur nach ihrer Qualität und ihrem Blend beurteilt werden sollten und nicht etwa nach ihrer Herkunft. Der Masterblender von Alec Bradley, Ralph Montero hat einen sehr runden und komplexen Blend kreiert. Eine ordentliche Portion Ligero, gepaart mit süßen und erdigen Aromen. Die Alec Bradley Post Embargo Lancero hat eine Länge von 19,05 cm, einen Durchmesser von 1,67 cm was einem 41er Ringmaß entspricht. Die Einlage besteht aus einer Mischung honduranischer und nicaraguanischer Tabake. Der Wickel wird ebenfalls von einer Mischung aus einem honduranischen und einem nicaraguanischen Umblatt ummantelt. Als Deckblatt wird ein Honduras Criollo 98 verwendet. Im Rauchverlauf werden die Zigarren der Serie deutlich kräftiger, ohne jedoch den Aficionado zu überfordern. Im ersten Drittel dominiert eine unterschwellige Süße, die leicht an Kakao und Kaffee erinnert. Im zweiten Drittel übernehmen eher die erdigen und nussigen Noten das Kommando ohne, dass die Mischung jedoch ihren süßlichen Hauch verliert. Neben dem auffällig cafebraunen Deckblatt und dem sehr deutlichen Rauchvolumen sind es die Aromenkomplexität und der harmonische Blend, durch den diese Zigarrenserie überzeugt.

Zigarrenmarke: Alec Bradley
Zigarrenserie: Post Embargo
Format: Lancero
Ringmaß: 41
Länge in cm: 19,05
Herkunftsland Einlagetabak: Honduras, Nicaragua
Herkunftsland Umblatt: Honduras, Nicaragua
Herkunftsland Deckblatt: Honduras
Stärke: mittel - kräftig
Aromen: Erde, Kaffee, Kakao, Nuss, Süße
Zur Marke Alec Bradley
Alec Bradley

Alan Rubin hatte nicht nur einen vagen Traum, sondern auch den dazu passenden Realisierungsplan vor Augen, als er sich dazu entschloss, eine eigene Zigarrenlinie zu produzieren, die später zu Alec Bradley wurde. Doch die Umstände meinten es nicht gut mit ihm und der schrumpfende Markt der Zigarrenmanufakturen in den 1990er Jahren machten es ihm schwer zu bestehen. Rubin kämpfte und versuchte mit Mühen, seine Alec Bradley Cigar Company zu behalten. Er wollte weder verkaufen, noch die Produktion stoppen, geschweige denn aufgeben. Als der Zigarrenliebhaber Anfang 2000 die unrentable Alec Bradley Edition „Bogey´s Stogies“ herausbrachte, musste er Einbußen von mehr als 60.000 US-Dollar hinnehmen. Der Zeitpunkt für seine erste eigene Zigarrenlinie hätte nicht schlechter gewählt sein können. Der Zigarrenboom neigte sich dem Ende zu und es gab zu viele Zigarren Anbieter im Vergleich zu ihren Abnehmern. Es schien ausweglos für Alec Bradley. Auf der Suche nach einem Ausweg aus dem finanziellen Ruin traf der Unternehmer, wie der Zufall es wollte, Ende 2000 Ralph Montero, den Zigarrenexperten und Gründer der Marke Montero Cigars. Der eine suchte Knowhow, der andere Kapital. Was lag da näher, als sich zusammenzuschließen? Schnell wurden die beiden Tabakexperten sich einig. Montero brachte neben fachlichem Wissen hervorragende Kontakte mit sich – unter anderem den bekannten Tabakzüchter aus der Dominikanischen Republik Henke Kelner. Die Produktion von Alec Bradley lief wieder an und schnell waren Erfolge sichtbar.

  Bewertungen 0
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Alec Bradley Post Embargo Lancero"
Ihre Meinung

Ihre Meinung zählt – wenn wir wissen, was Ihnen wichtig ist, können wir unser Angebot besser auf Ihre Wünsche abstimmen.

Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.