Karlchen im roten String

Nicarao Furia Megaera

14,00 € *
Inhalt: 1 Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-3 Werktage

Gebinde

Auswahl zurücksetzen
  • SW12222
  • Nicarao, Furia, Megaera
Wissenswertes Auch immer mehr Zigarren entdecken ihre wahre Gender-Identität! Der „Carlito“ von einst ist heute die Powerfrau „Megaera“, damals wie heute in SEHR knappen roten Fummel gewandet. Spaß beiseite: Diese extragroße Robusto macht ca.... mehr
Produkt Beschreibung

Wissenswertes

Auch immer mehr Zigarren entdecken ihre wahre Gender-Identität! Der „Carlito“ von einst ist heute die Powerfrau „Megaera“, damals wie heute in SEHR knappen roten Fummel gewandet. Spaß beiseite: Diese extragroße Robusto macht ca. 65 – 80 Minuten einfach Freude!

Aromen

Auch wenn’s paradox klingt: Megaera ist die Furie zum Wohlfühlen! Bei mittlerer Stärke hält sie von den 3 Formaten die deutlichste Süße bereit, die auch hier an getrocknete Früchte (Feigen, Datteln, Rosinen), ebenso aber an Waldhonig erinnert. Auffälliger Grundton bleibt vom 1. bis zum letzten Zug ein torfig-weiches erdiges Aroma mit Aspekten von Malz und Schwarzbrotkruste. Die röstig-rassigen, auch angenehm säuerlichen Espresso-Aromen des Blends spielen dazu eine reizvolle Begleitmusik. Die Verarbeitung ist exzellent und ermöglicht eine echte Entwicklung des Profils vom Lieblichen hin zum Würzigen.

Warengruppe: Zigarren
Zigarrenmarke: Nicarao
Zigarrenserie: Nicarao Furia
Format: Toro
Ringmaß: 54
Länge in cm: 14,00
Herkunftsland Einlagetabak: Nicaragua
Herkunftsland Umblatt: Nicaragua
Herkunftsland Deckblatt: Nicaragua
Stärke: mittel
Aromen: Dörrobst, Erde, Espresso, Würze
Zur Marke Nicarao
Nicarao

Nicarao gilt als ein bodenständiges und renommiertes Unternehmen der Zigarrenbranche, dessen Produkte bei keinem Einzelhändler fehlen dürfen. Hinter der Marke steht ein Mann, der Geschichte schrieb: Didier Houvenaghel. Der belgische Agrarökonom schrieb seine Magisterarbeit an der Universität von Pinar del Rio, einer der renommiertesten Hochschulen in Kuba. Währenddessen wuchs die Idee und der Traum, er könne eine eigene Zigarrenlinie kreieren. Der Belgier hatte eine Schwäche für die kubanische Kultur und war fasziniert von der handwerklich anspruchsvollen und traditionsreichen Arbeit der Zigarrenherstellung. Aus einem vagen Traum wuchs ein fundierter Geschäftsplan, der Houvenaghel später mit der Marke Nicarao viel Erfolg ernten ließ. Doch der Weg dahin war lang und steinig. Die damals instabile politische Situation hinderte den späteren Gründer des Hauses Nicarao sich in Kuba niederzulassen und dort seinem Traum nachzugehen. Er reiste notgedrungen umher – immer auf der Suche nach einem für ihn und seine Pläne perfekten Ort. Der Agrarökonom hatte von Anfang an hohe Ansprüche an sich und sein Geschäftsmodell. So war es ihm zum Beispiel sehr wichtig, ideale Bodenverhältnisse und das passende Mikroklima zu finden. In Nicaragua wurde er schließlich fündig, wo er auch seine erste eigene Firma unter dem Namen Nicarao gründete. Der Legende nach steht der Name für einen Indianerhäuptling, der während des 16. Jahrhunderts lebte und am Nicaraguasee seinen eigenen Stamm führte. Der Häuptling war bekannt für Intelligenz und Tugend und entdeckte der Überlieferung zufolge die Wirkung der Tabakblätter. Nach ihm soll auch das Land Nicaragua benannt sein.

  Bewertungen 0
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Nicarao Furia Megaera"
Ihre Meinung

Ihre Meinung zählt – wenn wir wissen, was Ihnen wichtig ist, können wir unser Angebot besser auf Ihre Wünsche abstimmen.

Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.